Fr 17. Juni


Jan Rutishauser mit «BurnOut»

«BurnOut» ist das abendfüllende Programm von und mit dem Kabarettisten Jan Rutishauser. Das Stück handelt von der Suche nach Leidenschaft. Nach der Passion, für die es sich lohnt, innerlich zu brennen und in hellen Flammen zu stehen. Jan wäre nämlich gerne Feuer und Flamme doch: Er weiss nur nicht wofür. Denn für was lohnt es sich zu brennen? Religion? Arbeit? Politik? Oder sollte es nicht auch Sinn machen?


Ausgehend von dieser Suche nach Brandmaterial entführt uns Jan in seine Welt. Dabei spricht er völlig offen von falschen Zielen und erstickten Träumen, von Rückschlägen, Hindernissen und Irrwegen auf der Suche nach dem Sinn seines Lebens. Er verbindet Gedankensplitter zur Deutschen-Knigge Gesellschaft geschickt mit seinen Ansichten zum Puzzeln. Spannt einen Bogen vom Surfen in Hawaii bis zur Verkehrsbehinderung durch Schnee und vermischt unaufgeregt Weltschmerz und Herzschmerz mit in Wort gefasster Sprachlosigkeit. Das alles ergibt «BurnOut», ein Funkenregen von brennenden Fragen und erhellenden Antworten.

 


Reservation »
So 31. Juli


Dorffest mit «Echo vom Lochergut»

Das «Echo vom Locherguet» spielt hiesige lüpfige und alte Stücke und Tänze, urchig und schrötig, aus allen Gegenden der Schweiz, vom Bündnerland übers Muotatal bis zum Säntis, vom Jura bis ins Wallis, ganz traditionell, oft aber auch mit einem Sprutz Atlantik und Mittelmeer.

Im «Echo vom Locherguet» heute acht Musikerinnen und Musiker Hackbrett, Geige, Schwyzerörgeli, Blockflöte und Bassgeige, aber auch seltenere Instrumenten wie Halszither, Schalmei, Kerbflöte, Oboe, Mandoline, Clarineau, Bouzouki, Charango, Tuba oder Trümpi. Dazu kommen noch Naturjüüzli und Zäuerli, schön und schräg, manchmal auch wehmütig. Nicht nur die Instrumente, auch die Musig verreist ab und zu etwas über die Grenzen.

 

Die Musiker: Barbara Klinger, Hackbrett; Natalie Huber, Jüüzli und Zäuerli; Claudia Dober-Müller, Geige, Chlefeli; Claudia spielt lüpfige Tänze und alte Weisen, zum brüälä schön; Werner Schläpfer, Oboe, Schalmei, Kerbenflöte, Clarineau, Mandoline, Charango, Trümpi, Löffel; Heinrich Boesch, Schwyzerörgeli, Handorgel; Louis Bisig, Bassgeige und Tuba; Mario Gentinetta, Halszither, Gitarre, Bouzouki und Bass; Claude Wirz, Blockflöte, Clarineau,Schwyzerörgeli

https://www.youtube.com/watch?v=GB6FhDFJNao

 

Die Augustfeier findet im gewohnten Rahmen wiederum am 31. Juli statt und wird in Zusammenarbeit mit dem Feuerwehrverein durchgeführt. Es erwarten uns ein Kinderprogramm, diverse kulinarische Köstlichkeiten des Badi-Wirts und der Vereine sowie ein echtes Augustfeuer. Musikalisch wird der Abend von zwei verschiedenenen Gruppen begleitet, wodurch wir mit sowohl «lüpfigen» als popigen Klängen bestens unterhalten werden.

 

 

 

 

 


Do 15. September


Duo Luna-Tic mit «On Air»

 

Claire aus Berlin und Olli aus Ostparis (oder doch eher aus Genf…), zwei Frauen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, begleiten sich auch in ihrem neuesten Bühnenprogramm wieder gegenseitig am, auf, neben und unter dem Klavier.

Diesmal steht „Erlebnis-Radio“ auf dem Programm. Das Ding, um das sich alles dreht, ist ein Radiomikrofon, welches sich Claire und Olli für ganz wenig Geld ersteigert haben. Die Idee wird sofort umgesetzt, die Bühne wird zum Studio und schon machen zwei außergewöhnliche Frauen Radio, wie man es noch nie gehört (und gesehen!) hat. Mit leisen und lauten Chansons voller Herz und Schmerz sind die beiden live mit ihrem „Radio Luna-tic“ für ihre Hörer ON AIR, auf Sendung. Es gibt Megaherz, Funksturm, Funkstille und Mikrowellen…, eine Radiostation wie wir sie uns wünschen, voller Witz und Emotionen und immer außer Rand und Band!

Idee und Spiel: Judith Bach & Stéfanie Lang; Mitarbeit: Tom Ryser & Federico Dimitri

 

https://www.youtube.com/watch?v=appRBj_Knhc


Reservation »